Mitgliederversammlung am 15.03.2019

Landesinnungsmeister Uwe Horn eröffnete die Veranstaltung Teil I im Tagungszentrum auf dem Campus Handwerk und begrüßte die zahlreich erschienenen Teilnehmer, Partner, Fördermitglieder und Gäste der Glaser-Innung Niedersachsen.

Der Teil I der Veranstaltung stand im Fokus der Überbetrieblichen Ausbildung in Niedersachsen. Hier wurden von der Handwerkskammer Hannover erhebliche Investitionen zum Umbau der neuen der Glaserwerkstatt vorgenommen.

Siehe Bericht: Die überbetriebliche Ausbildung der Glaserlehrlinge im Lande Niedersachsen vom 18. August 1975 – 15. März 2019 im Förderungs- und Bildungszentrum Garbsen Berenbostel der Handwerkskammer Hannover Auch die Glaser-Innung Niedersachsen hat ihren Beitrag geleistet. Herrn Dipl.-Ing. (FH) Volker Schmolz Geschäftsführer vom Campus Handwerk berichtete im Detail über die Maßnahme.

Die Chronik der Überbetrieblichen Ausbildung im FBZ-Berenbostel von 1975 – 2019 wurde vom Geschäftsführer der Glaser-Innung Niedersachsen Roger Möhle vorgetragen. Durch entsprechendes Bildmaterial konnten die Teilnehmer den Verlauf der ÜBA sehr gut nachvollziehen. Ein Manuskript lag jedem Teilnehmer vor.
Anschließend hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit die neuen Werkstatträume zu besichtigen.

Die Mitgliederversammlung wurde danach vom LIM Uwe Horn damit eröffnet, dass er dem GF Roger Möhle für seine 40 jährige Tätigkeit in der Verbandsarbeit dankte. Insbesondere für 31 Jahre ÜBA verbunden mit dem Engagement der Umbaumaßnahme und für die mittlerweile 17 jährige Tätigkeit als Geschäftsführer der Glaser-Innung Niedersachsen.
Danach folgte sein Bericht über die bisher ausgeführte Arbeit als LIM. GF Möhle ging in seinem Bericht auf die SOKA-BAU ein. In der letzten Zeit werden verstärkt Glasbetriebe mit einem Fragebogen der SOKA-BAU belästigt. Hier ist äußerste Vorsicht geboten. Betriebe, die angeschrieben werden, sollten sich umgehend mit dem GF in Verbindung setzen. Das sollte generell, egal um was für ein Schreiben es sich handelt, erfolgen. Von der GF werden entsprechende Schreiben vorbereitet um einer weiteren Belästigung entgegen zu wirken.

Positive Entwicklung beim Thema Asbest sind die Sachkundelehrgänge, die von den Betrieben sehr gut angenommen werden. Zur Zeit haben 43 Betriebe mit insgesamt 92 Mitarbeitern den Sachkundelehrgang nach der Anlage 4 c erlangt. Für August ist nochmal ein Lehrgang eingeplant. Somit sind die Betriebe in Niedersachsen gut gerüstet, was das Thema Asbest im Dichtstoff (Kitt) angeht.

Das IT Thema Passwort wurde von Herrn Knoff und Debus vom IT-Sicherheitsunternehmen CompiPower vorgetragen. Der kurzweilige Vortrag animierte dazu praktikable Lösungen für das eigene Unternehmen, oder auch für den privaten Gebrauch umzusetzen.

Die nächste Tagung findet am 25. & 26. Oktober 2019 in Lindwedel statt.

Aktuelles

Energiekostenzuschlag/Mautgebühr
z.Zt. 0,20 €

zur Seite Aktuelles

Kontakt

Glaser-Innung Niedersachsen
Im Winkel 5
31180 Giesen
Fon +49 (0) 50 66 90 16 916
Fax +49 (0) 50 66 90 16 917
Datenschutz
Impressum